English

Letzte Änderung:
20.04.18

 

Unsere Geschäftspartner
Landmaschinenoptimierung Hannecken

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Vereinbarung über ein Mähdrusch-Training finden Sie hier als PDF-Datei zum Herunterladen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
LDH Martin Reichelt, Wehr 231, 48739 Legden,
(Stand 01/2010)

Inhaltsverzeichnis

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Leistungsumfang
§ 3 Zahlungsbedingungen
§ 4 Lieferungen
§ 5 Eigentumsvorbehalt
§ 6 Gewährleistung
§ 7 Haftungsbeschränkung
§ 8 Gerichtsstand / Erfüllungsort

Zum Inhaltsverzeichnis§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn ein schriftliches Anerkenntnis durch uns stattgefunden hat, welches sich immer nur auf das Einzelgeschäft bezieht.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 2 Leistungsumfang

Die Firma LDH Reichelt bietet als Dienstleitung Schulungen im Bereich der Bedienung der Agrartechnik an, sowie den Verkauf von Teilen zur Leistungsoptimierung. Die Schulungsleistung wird als Dienstvertrag erbracht. Ein Schulungserfolg wird ausdrücklich nicht versprochen oder zugesichert.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 3 Zahlungsbedingungen

Soweit nicht anders vereinbart ist sind die Leistungen binnen einer Frist von 7 Tagen nach Datum der Rechnungserstellung zahlbar. Zum Skontoeinbehalt ist der Kunde nicht berechtigt. Ist der Zahlungstermin überschritten tritt automatisch Verzug nach den gesetzlichen Grundlagen ein.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 4 Lieferungen

Die angegebenen Liefertermine in Kaufverträgen sind unverbindlich. Konstruktion- oder Formänderungen, die auf Verbesserung der Technik bzw. auf Forderungen des Gesetzgebers zurückzuführen sind, bleiben während der Lieferzeit vorbehalten, sofern der Liefergegenstand nicht erheblich geändert wird und die Änderungen für den Besteller zumutbar sind. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich auf Gefahr des Kunden. Das Risiko geht mit Übergabe der Ware an ein Transportunternehmen auf den Kunden über. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Ist der Käufer Verbraucher in Sinne des § 13 BGB, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache, auch beim Versendungskauf, erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware unverzüglich nach deren Erhalt auf sichtbare Schäden bzw. offensichtliche Mängel zu untersuchen. Zeigen sich solche Mängel, hat der Käufer diese binnen 2 Wochen seinem Verkäufer in Text- oder Schriftform anzuzeigen. Unterbleibt diese Anzeige, ist der Verkäufer berechtigt, Ansprüche des Käufers hinsichtlich dieser Beschädigung zurückzuweisen.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bliebt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung Eigentum des Verkäufers. Eine Ermächtigung zur Weiterveräußerung vor vollständiger Kaufpreiszahlung wird ausdrücklich nicht erteilt.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 6 Gewährleistung

Die Ansprüche des Käufers wegen Sachmängeln verjähren entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in zwei Jahren ab Ablieferung des Kaufgegenstandes. Hiervon abweichend gilt eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr, wenn der Käufer eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer ist, der bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständig beruflichen Tätigkeit handelt. Die Gewährleistung wird nach den gesetzlichen Bestimmungen erbracht abweichend nachfolgender Regelungen: Ist der Käufer Unternehmer sind wir zur eigenen Ausübung des Wahlrechts bzgl. Nachbesserung oder Nachlieferung berechtigt. Zeigen sich Mängel am Produkt, ist der Käufer verpflichtet, diese unverzüglich dem Verkäufer anzuzeigen. Die Anzeige hat zu erfolgen in Schrift- oder Textform. Unterbleibt eine solche unverzügliche Anzeige ist der Verkäufer berechtigt, die Gewährleistung zu verweigern.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 7 Haftungsbeschränkung

Schadenersatzansprüche wegen Mangelfolgeschäden sowie Ersatz für entgangenen Gewinn sind ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden wurde durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht oder es wird gesetzlich zwingend gehaftet. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

Zum Inhaltsverzeichnis§ 8 Gerichtsstand / Erfüllungsort

Erfüllungsort ist 48739 Legden. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten sowie juristischen Personen des öffentlichen Rechtes oder öffentlich rechtliches Sondervermögen einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist ausschließlicher Gerichtsstand das Amtsgericht Ahaus bzw. das Landgericht Münster. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Im Übrigen gilt bei Ansprüchen des Verkäufers gegenüber dem Käufer dessen Wohnsitz als Gerichtsstand.

 

[Startseite] [Aktuelles] [Dreschwerksoptimierung] [Video] [Schulung] [Preise] [Spezialährenheber] [Steinschäden] [Schüttleroptimierung] [Mähdrescher-Check] [Reparatur] [Kaufberatung] [Kontakt] [Jobangebote] [AGB] [Impressum]

 

© LDH Reichelt

LDH Martin Reichelt - Wehr 231 - D 48739 Legden
Tel.: +49 2566 90568 4 Fax: +49 2566 90568 7
Steuernummer: 301/5947/07291

 

Anfragen

... zur Technik, zu Schulungen und
Organisation

Martin Reichelt
Tel.: +49 2566 90568 4
Mobil: +49 163 9720201

info@power-harvesting.com
 

... Kundenbetreuung & Akquise

Marcus Garwer
Mobil: +49 170 8620757

marcus.garwer@power-harvesting.com

Aktuelles

Die Gewinner der Großen Verlosung für NEU
Kunden auf der AGRITECHNICA stehen fest

...mehr

Ernten lernen

Artikel in »Neue Landwirtschaft« (Märzausgabe) als
pdf-Datei direkt zum Runterladen.

Mähdrusch geht besser

Artikel in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift
Acker+plus 12/2010 oder als
pdf-Ausgabe direkt zum
Lesen oder Herunterladen.

Kaufberatung

Ab sofort biete ich marken- und typunabhängige Kaufbe-
ratung für Mähdrescher
.

Auf Schulungsreise in Kanada

Ein Reisebericht

Höchstleistungen Ernte 2010

Bestleistung im Bild.

Bericht in »profi«

Die Fachzeitschrift »profi« berichtet in ihrer Ausgabe
7/2010 über über die Arbeit des Mähdruschtrainers
Martin Reichelt (Seite 34).

Report in »The AG Canada.com network«

Consultant says we’re setting it wrong.

If you hired a custom harvester and saw him travelling at
eight miles per hour across your canola field while thre-
shing, would you race out there and throw yourself in
front of the combine to stop him? I suspect many far-
mers would. But if you hired Martin Reichelt that’s
exactly what you’d see. And he says his combine would
blow less grain out the back than any slow-moving machine.

Do you want more information, here is the complete
article...

Report in »EkoNiva news No.44 May 2015«
The corporate journal of the EkoNiva Company

Shortly before the beginning of the agricultural
season, the world - renowned advisor arrived at
EkoNiva to conduct a master class. He demonstrated
for the engineers and machine operators how to make
the combines work more efficiently.

Do you want more information, here is the complete
article...